Beate Frommhold-Buhl
Beate Frommhold-Buhl

Jung sein in Neufahrn

„Lasst doch mal die Jugend ran“: Ein Satz, der sich gut liest, aber nicht ganz einfach zu realisieren ist. Die Jugend hat zu Recht oft ganz andere Interessen, als sich ausgerechnet Gedanken um die eigene Gemeinde zu machen. Hier brauchen wir besonders zugeschnittene Angebote – und Geduld.

 

Auf Initiative der SPD-Jugendreferentin wurden Jugendversammlungen wieder eingeführt, auch ein Jugendforum entsteht.

 

Dank der Beharrlichkeit der SPD wurde vor Jahren eine Stelle für mobile Jugendsozialarbeit eingerichtet, mittlerweile sind zwei Stellen daraus geworden. Hier wird wichtige aufsuchende Arbeit geleistet.

 

Wer in Neufahrn aufgewachsen ist muss auch später die Chance haben, hier weiterhin leben zu können, als Berufstätiger, mit einer eigenen Familie. Einstiegsgehälter sind oft niedrig, Miete und Nebenkosten hingegen sehr hoch. Angebote für bezahlbares Wohnen auch für Neufahrns junge Leute  ist eine wichtige politische Aufgabe.

Jeden ersten Donnerstag im Monat:

Treffpunkt Sofa-Bar (Bahnhofstraße), ab 18.30 Uhr.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Beate Frommhold-Buhl